TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
20.09.2019   |   22:37 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.493.127
Besucher heute: 194
Besucher gestern: 238
Klicks gesamt: 14.358.787
Klicks heute: 1.007
Klicks gestern: 1.616

8 Besucher online




Tiefschlaf nach der Pause

C-Junioren | 03.11.2010 - 07:43

Nach dem hochverdienten 10:0 Sieg unter der Woche gegen das Tabellenschlusslicht FC Delhoven zeigte sich die B2-Jugend des TuS Grevenbroich beim Sonntagsspiel gegen den SC Kapellen nicht mehr überlegen und ballsicher. Rollte am vergangenen Mittwoch noch ein Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor, von denen viele wunderbar herausgespielt wurden, dominierte der SC Kapellen den TuS zwar weitestgehend, geriet jedoch trotzdem in Rückstand.


In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit gelang den Grevenbroichern allerdings nichts mehr und die Kapellener gingen durch zwei Tore verdient in Führung und behaupteten diesen Vorsprung bis zum Schluss.Schon in der ersten Spielminute war deutlich zu erkennen, dass es sich um ein Derby handelte. Jeder Zweikampf wurde intensiv geführt und es entwickelte sich ein enges Spiel, das von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt wurde. Nach zwanzig Minuten gelangen dem SC Kapellen schließlich die ersten überlegten Spielzüge. Gerade als der SCK die Kontrolle übernommen hatte, gelang Tim Winkens die 1:0-Führung für den TuS Grevenbroich. Einen Freistoß von der Mittellinie spielte Mark Dürrbeck passgenau auf Tim Winkens, der von der linken Seite nach innen zog und ins lange Eck vollendete (24.).

In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein weiterhin umkämpftes Spiel ohne große Torchancen. Lediglich eine „Hunderprozentige“ bot sich den Schlossstädtern. Eine Hereingabe von der linken Seite konnte der Kapellener Torhüter gerade noch abwehren und der Nachschuss prallte vom Außenpfosten ins Toraus. Trotzdem war die Führung für den TuS eher schmeichelhaft.

Nach der Halbzeitpause verzeichnete der SC Kapellen Chancen im Minutentakt. Es waren gerade einmal drei Minuten der zweiten Halbzeit gespielt, als die Kapellener schon drei Eckbälle und den Ausgleichstreffer vorzuweisen hatten. Eine Hereingabe von der linken Seite konnte die Innenverteidigung nicht entscheidend abwehren, sodass ein Kapellener volley abzog und zum 1:1 traf (43.). Nur zwei Minuten später wurde der TuS abermals für seine Unkonzentriertheit bestraft und fing sich das 1:2. Eine scharfe Flanke von der linken Seite fand einen SCK-Stürmer, der aus dem Fünf-Meter-Raum unter die Latte einnickte (45.).

Ab der 50. Minute war der TuS nicht nur körperlich, sondern auch wieder geistig anwesend. Die Zweikämpfe wurden resoluter geführt und die Offensive konnte Druck aufbauen. Die erste Großchance hatte Nik Ugowski in der 59. Minute: Nach einer guten Kombination über mehrere Stationen konnte er den Ball unter Bedrängnis jedoch nicht mehr platzieren. In der 65. Minute fehlten nur Zentimeter zum Ausgleich. Alexander Höchst schoss einen Freistoß aus 30 Metern direkt auf das Tor und traf mit seinem strammen Vollspanschuss nur den Querbalken.

Letztendlich ließ die B-Jugend wieder unnötig Punkte liegen und brachte sich selbst um eine gute Ausgangslage für die verbleibenden Qualifikationsspiele.

Der TuS Grevenbroich spielte mit folgender Aufstellung:
Samuel Weitz – Marc Stegers, Christian Goßrau, Mark Dürrbeck, Alexander Abts – Pascal Kienast (65. Giovanni LoBello) – Tim Gauls, René Mroz (40. Emre Demirbolat) – Tim Winkens – Alexander Höchst, Niklas Ugowski

Bericht: Samuel Weitz

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Elektro Leufgen - 9.996 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.569 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.080 Klicks
Freie Werbefläche - 23.741 Klicks
Milan Automobile - 16.063 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.113 Klicks