TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
12.12.2017   |   07:16 Uhr
 

Kunstrasenprojekt TuS-Jugend



Zur TuS-Tipprunde

TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.331.691
Besucher heute: 27
Besucher gestern: 140
Klicks gesamt: 12.961.882
Klicks heute: 84
Klicks gestern: 875

8 Besucher online




Am Ende ein glücklicher 1:0 Sieg gegen den VFL Willich

1. Mannschaft | 02.10.2017 - 13:16

Am Ende ein glücklicher 1:0 Sieg gegen den VFL Willich

Der TuS Grevenbroich ist bisher alles andere als souverän in die Saison 2017/2018 gestartet, standen doch vor dem heutigen Spieltag lediglich 10 Punkte auf dem Soll-Konto.

In der noch recht jungen Spielzeit blieben nicht nur die Ergebnisse weit hinter den Erwartungen – nein auch das spielerische, taktische und kämpferische Gesamtgefüge lässt noch viel Luft nach Oben möglich. Da der Kader erheblich breiter aufgestellt ist, als noch in den Vorjahren, konnten auch die langwierigen Verletzungen von gleich vier Leistungsträgern, die bereits seit Wochen fehlen, nicht alleine als Entschuldigung gelten.



So sollte es doch heute gegen die abstiegsgefährdete Mannschaft aus Willich wieder einen Schub nach vorne geben. Der TuS begann in der ersten halben Stunde feldüberlegend und erarbeitete sich Chancen heraus, wobei die Gäste defensiv sehr kompakt standen. In der 28. Spielminute tankte sich der agile Taifun Kula gegen zwei Gegenspieler auf der rechten Seite überzeugend durch, verfehlte aber im Abschluss das lange Eck des gegnerischen Tores um knapp einen Meter.

In der 41. Spielminute waren es dann die Brüder Tim und Mike Allroggen, die mit zwei Pässen sozusagen beide gut einschussbreit im Strafraum der Gäste die Führung hätten erzielen können. Beide verließen sich allerdings auf den Anderen und die Chance wurde kläglich vergeben.

In der zweiten Spielhälfte überließ der TuS dem Gegner das Mittelfeld und baute den VFL Willich sozusagen auf. Gleich mehrfach konnte sich der Schlussmann der Hausherren - Marvin Kiese - in brenzliger Situation als Stütze für die Heimmannschaft bewähren. Und als die Gäste den Torschrei bereits auf den Lippen hatten, da Marvin Kiese schon ausgespielt war, rettete der absolut überzeugende Siamak Farookhi im eigenen Fünfer und brachte die Kugel vor dem einschussbereiten Stürmer aus Willich über die Querlatte.



Der TuS konzentrierte sich in der Schlussphase nur noch auf wenige Konter, da der Druck der Gäste von Minute zu Minute stärker wurde. Einer der Konter wurde durch die Abwehr aus Willich rund 20 Meter in der halbrechten Position durch ein Foul gestoppt. Mike Allroggen sah, dass die Mauer der gegnerischen Abwehr schlecht stand und schoss gefühlvoll ins rechte untere Eck zum erlösenden 1:0 Sieg für die Schloss-Städter ein.

Kein wirklich überzeugendes Spiel, aber ein umso wichtigerer Sieg wurde heute eingefahren. Die Mannen von den Trainern Dicky Otten und Thomas Ugowski täten gut daran auch die heutigen Fehler kritisch zu beäugen und aus den drei Punkten wieder Selbstbewusstsein zu tanken.

Bericht und Fotos: Friedel Geuenich

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Milan Automobile - 12.806 Klicks
Rabe-Datentechnik - 15.164 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 9.048 Klicks
Barmer - 8.685 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 11.749 Klicks
Elektro Leufgen - 6.661 Klicks
Freie Werbefläche - 20.688 Klicks