TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
20.09.2019   |   22:15 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.493.124
Besucher heute: 191
Besucher gestern: 238
Klicks gesamt: 14.358.781
Klicks heute: 1.001
Klicks gestern: 1.616

9 Besucher online




TuS überrascht mit einem deutlichen 5:0 Sieg zum Saisonstart

1. Mannschaft | 16.08.2019 - 14:42

TuS Grevenbroich überrascht mit einem deutlichen 5:0 Sieg zum Saisonstart

Wohl nur die kühnsten Optimisten hätten mit einem solchen Saisonstart des TuS Grevenbroich gerechnet. Das man den hochgehandelten Lokalrivalen aus Neuss, letztendlich völlige verdient, mit 5:0 besiegen konnte, war daher für den Großteil der gut 250 Zuschauer sicher eine große Überraschung.



Obwohl der TuS eigentlich in den ersten 15-20 Minuten die größten Probleme mit dem VFR Neuss hatte, wurde überraschenderweise gerade in diesem Zeitraum der Grundstein für diesen deutlichen Erfolg gelegt. Der VFR machte nämlich eigentlich das Spiel und setzte den TuS unter Druck. Allerdings konnte der TuS in der 6., 9. und 20.Minute drei „Bilderbuchkonter“ setzen und diese auch clever mit drei Toren veredeln. (Dani Una Dominguez, Dzenan Sinanovic, Jan Eschweiler). Sichtlich geschockte von diesen drei Treffern gab der VFR, für den Rest der ersten Halbzeit, die Spielkontrolle ab und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne große Höhepunkt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man dem VFR Neuss zunächst an, dass sie nochmal alles versuchen wollten das Ergebnis zu korrigieren. Der TuS stand jetzt allerdings sehr sicher in der Abwehr und auch im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe immer öfter gewonnen. Als dann Simon Kozany, nach feiner Vorarbeit von Dzenan Sinanovic, in der 54. Minute zum 4:0 einköpfen konnte, war die endgültige Entscheidung zu Gunsten des TuS Grevenbroich eigentlich gefallen. Der TuS kontrollierte fortan das Spiel und ließ den Ball sehr gut laufen.



Wirklich jeder Spieler des TuS zeigte an diesem Tage eine enorme Lauf-und Zweikampfbereitschaft. Auch der frühe Ausfall von Lars Faßbender (21.) und später auch von Simon Kozany (60.) brachte die junge Mannschaft von Trainer Peter Vogel, überraschenderweise, nicht aus dem Konzept. Mit den Einwechslungen von Mike und Tim Allroggen konnte der TuS allerdings auch wieder genug Erfahrung und Routine ins Spiel bringen. So war es dann auch Tim Allroggen vorbehalten, mit seinem schönen Treffer zum 5:0, für den Schlusspunkt zu sorgen.

Kompliment an die gesamte Mannschaft des TuS Grevenbroich für diesen couragierten und souveränen Auftritt. Es ist eine gute Entwicklung zu erkennen, die es allerdings gilt auch in den nächsten Spielen weiter fortzusetzen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich schon im nächste Spiel (25.8.), wenn man auf den Topfavoriten und Lokalrivalen 1.FC. Grevenbroich-Süd trifft.

Bericht: Thomas Ugowski und Fotos

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Freie Werbefläche - 23.741 Klicks
Elektro Leufgen - 9.996 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 12.569 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.113 Klicks
Milan Automobile - 16.063 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.080 Klicks